wandern-teneriffa-orotava-s2

Mal was anderes – Lieblingsplätze – eine Genusstour

Dieser Tagesausflug führt uns zunächst in das Kaufmanns- und Patrizierstädtchen La Orotava. Während eines Stadtrundganges lassen wir den Reiz der Stadt auf uns wirken: üppige Gärten stehen in Kokurrenz zu wunderbaren Palästen und Patrizierhäusern mit ihren aufwendig geschnitzten Holzbalkonen. Eine Einkehr im Hause der Grimaldis & Lercaro  rundet unseren Besuch in der traditionsreichen Stadt ab. Wir verlassen das Orotavatal.

Ein gut halbstündiger Spaziergang auf einem gut erhaltenen Camino Real führt uns küstennah mit wunderbaren Blicken auf die bizarre Felslandschaft und den Atlantik in ein kleines Fischerdorf. Hier essen wir zu Mittag.

Weiter geht es nach Garachico, der ersten Hafenstadt der Insel. Schwarze Lavaströme, die im Atlantik erkaltet sind, haben im Jahre 1706, einen Grossteil des Hafens zerstört. Heute lebt man scheinbar im Einklang: im kleinen gut erhaltenen Ortskern plätschert das Leben so vor sich hin; die Plaza liegt reizvoll im Schatten eingerahmt von prächtigen Bauten, Männer sitzen beim Kartenspiel, unter den Lorbeerbäumen schwatzt man und trinkt dabei einen cortado oder einen cafe solo.

Auf den Lavaströmen, die im Atlantik erkaltet sind, kann man entlang spazieren und zwischen den Lavaströmen in den Sommermonaten baden. Garachico ist ein Kleinod, ein Juwel und eine Quelle der Kreativität. Resultate werden in einer kleinen Galerie und Töpferei gezeigt.

Preis pro Person: 45,00 € (Essen exklusive)

Zukünftige Wanderungen im Orotava-Tal: